Kennt Ihr das!?....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kennt Ihr das!?....

      ....wenn man mit der Gesamtsituation einfach unzufrieden ist und einfach mal laut "Scheisse" schreien könnte und einem wirklich alles auf die Nerven geht und man am liebsten abhauen würde!?

      Wenn ja, was habt Ihr dagegen gemacht?

      Wenn nein, was habt Ihr gemacht, da es nicht soweit kommt?:-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tropicalg ()

    • RE: Kennt Ihr das!?....

      Ja, ich kenne das auch. Seit dem Tod meines Mannes vor 1 1/2 Jahren kommt das öfters vor. Ich mache dann, wenn das Wetter es zuläßt , gehe ich spazieren um mich abzulenken oder ich setze mich mit einem Buch hin und lese. Glücklicherweise wohnen meine Tochter und ihr Mann mit den Kindern gleich nebenan und dort gehe ich hin, wenn es zu schlimm wird. Meine 3 Enkel bringen mich dann ganz schnell auf andere Gedanken. Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar gute Ratschläge geben und denke immer daran, ein Lächeln vertreibt manche Sorgen. :)

      Bis bald
      Angie
    • Alos mir geht das seid Jahren eigentlich ständig so...weil sich immer nur die Sch*** vor meiner Tür sammelt...schneller als ich sie wegschaufeln kann.....

      Was ich dagegen gemacht habe - nix wirksames.... ich habe es aufgegeben dagegen was zu tun...

      Ich habe mir klargemacht, dass weglaufen nichts bringt oder alles hinschmeissen und meine Probleme nicht löst - und lebe eben damit...

      Manchen hilft es sich klarzumachen, dass wir nur Gutes in unserem leben anziehen können, wenn wir es auch in uns tragen. Und dann kann es helfen (nicht jedem aber vielen) sich täglich morgens klar zu machen für was man alles dankbar ist (dass man lebt, nette Menschen kennenlernen durft, egal ob sie noch bei eine sind oder nicht, dass es einem gut geht (sofern man nicht todkrank ist) dass man ein Dach über dem Kopf hat etc.pp.) und sich versucht täglich an irgendwas ganz bewusst zu freuen - eine Blume, ein Lächeln, ein leckere Essen...
      Was mich erschreckte, das kam über mich, wovor ich bangte, das traf mich auch.(Hiob 3,25)
      :smoke:
    • so wirklich schlimm hatte ich das schon lange nicht mehr.

      Das kann daran liegen, dass ich hier auf meinem Dorf nicht so wirklich was falsch machen kann, mangels Gelegenheiten :D

      Aber früher hatte ich das öfter - da war ja auch immer was und ich hatte das Gefühl, dass ich diesen Berg, der sich da vor mir auftürmte, niemals abtragen könnte. Da kann einem schon die Luft ausgehen.

      Bei mir ist das so, dass ich meiner Faulheit Paroli bieten muss, indem ich erst tu, was getan werden MUSS - eins nach dem anderen...

      das bewirkt dann eigentlich schon, dass meine Laune sich bessert und auch der Rest sich spielend erledigen lässt ;)

      In Beziehungen zu meinen Mitmenschen, tja, da ist es schon etwas schwieriger, weil da muss ich ja auch mit dem anderen rechnen :kratz:

      Wenn ich selbst unzufrieden bin, versuche ich dem auf den Grund zu gehen, woher diese Unzufriedenheit kommt. Ist das nur vorübergehend, warte ich ab, bis der Frust verraucht ist - am PC geht das relativ rasch :)

      Aber vielleicht beschreibst Du uns mal, was Dir so sehr gegen den Strich geht... da hat garantiert jemand einen guten Tipp :troest:
    • Ach Naja, es ist eigentlich nix spezielles....

      ich bin ja grundsätzlich ein Optimist und ich denke, das ist unter anderem auch der Grund, warum ich eigetnlich alles hinbekomme, was ich mir so vornehme.....Aber dieses Jahr hab ich so viele Dinge in Angriff genommen, die fast alle nicht geklappt haben. Und das schlimmste ist, es hat meistens nur an irgendwelchen Kelinigkeiten gelegen....Es ist wirklich wie verhext....
      Und das geht mir gewaltig auf die Nerven.....und Geld hat es auch noch sehr viel gekostet.....

      P.S.: Die Beziehung ist jetzt damit nicht gemeint, die läuft außer dem einen Streit wieder sehr gut.....
    • Kennt ihr das...?

      So wie ich es bei dir rauslese, nimmst du dir zu viel auf einmal vor und dadurch legst du dir selber zu viel Druck auf, um alles perfekt zu machen.
      Ich hatte das Problem auch eine Zeitlang, bis ich zu mir selber gesagt habe, mache eine Sache vernünftig zu Ende und dann an die nächsten Aufgaben rangehen und siehe da, plötzlich funktionierte das und die nächsten Sachen gingen dann viel besser von der Hand. Ich habe damals festgestellt, das , wenn man sich selber unter Druck setzt, viel mehr schief läuft.
      Nun wünsche ich dir noch einen schönen und sonnigen Donnerstag.

      Liebe Grüße
      Angie :)