Angepinnt Link zu AA-Meeting-Online

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Link zu AA-Meeting-Online

      Ihr Lieben,

      Es gibt neuerdings Ein AA-Meeting.

      Das ist ein ''offenes'' Meeting, was bedeutet, dass JEDER, der über Alkoholismus mitreden möchte und eventuell Probleme mit Alkohol hat - oder jemanden kennt, der ein Alkoholproblem hat, herzlich willkommen ist bei uns:

      www.aa-treffen.de

      wenn Ihr den Link anklickt, öffnet sich die Startseite, denn es gibt auch ein Forum dazu und auch einen Chat :)

      Also, traut Euch ! :ehrfu:

      Euer Omilein :weih:
    • Immer und immer wieder sehen wir: „Einmal Alkoholiker – immer Alkoholiker.“

      Gabi, Alkoholikerin

      als ich trocken wurde und zu AA in die Meetings ging, wurde da viel diskutiert manchmal, wie furchtbar es doch sei, von nun an ''abgestempelt'' zu sein als Alkoholiker.

      Nun ja, sicher war es mir nicht angenehm, mich daran zu erinnern, wer mich während meiner Saufzeit wohl so alles life miterlebt haben könnte, was ich mir da so leistete und mit wem ich da aus der Kneipe volltrunken ab und zu abschwirrte und welches Bild ich wohl dabei ablieferte. Ja und eine Mutter bin ich schließlich auch noch und damals die Kinder noch recht jung.

      Am meisten fürchtete ich das Gerede hinterm Rücken, vor allem bei den Verwandten. Ich ging immer davon aus, dass keiner was wissen kann von meiner Trinkerei, da ich nur mit wildfremden trank und in Kneipen, die keiner kannte aus meinen Kreisen. Auf Familienfeiern hielt ich mich immer sehr zurück und trank eh erst richtig anschließend, wenn alle weg waren. Ich musste mich unter Kontrolle halten. Mein damaliger Gatte war aber nicht so rücksichtsvoll, wie ich es gern gehabt hätte und natürlich ärgerte ihn mein Verhalten und so tratschte er eben mit jedem, der es hören wollte oder nicht.

      Aber mit obigem Satz ist sicher was ganz anderes gemeint ;)

      EIn Alkoholiker bleibe ich - auch wenn ich trocken bleibe - nur eben jetzt ein trockener Alkoholiker.


      Ich finde, daran habe ich mich schnell gewöhnt und sehe daran auch nichts Anstößiges. Kann ja jeder sehen und merken, dass ich nüchtern bin - da gibt es schon einen gewaltigen Unterschied von jetzt auf damals!

      Mit der Zeit vergeht auch dieses peinliche Gefühl ..Oh, ich bin ein Alkoholiker ... wenn das nur keiner merkt ..

      Ich muss mich nicht mehr schämen. Mit klarem Kopf handle ich bewusst und ich stelle mich meiner Verantwortung. Und mit jedem mutigen Schritt werde ich sicherer.

      Es ist keine Schande, krank zu sein -
      aber es wäre schändlich, nichts dagegen zu tun.
      (nicht von mir)

      g24h
      Gabi